LandAtelier Förderprojekt im LandPark Lauenbrück

Pädagogische Unterstützung gesucht!

Sie haben Spaß an der Arbeit mit Kindern?
Sie lieben Tiere & Natur und möchten die tollen Möglichkeiten des LandPark Lauenbrück mit den Kindern entdecken?

Dann freuen wir uns über Ihre Unterstützung in der Kinderbetreuung bei unserem Förderprojekt "LandAtelier".

Immer montags von 14.30 - 17.30 Uhr (außer in den Ferien).

Weitere Informationen erteilt gerne Katharine von Schiller unter 04267-954760 oder per E-Mail an marketing@landpark.de.

Der Weltschal zu Gast im LandPark Lauenbrück

Das Projekt „LandAtelier – Werkstatt für Migrantinnen im LandPark Lauenbrück“  präsentiert sich vom 10.8. – 30.11.2019 täglich von 8 - 18 Uhr mit der Ausstellung „Flagge zeigen für Vielfalt“ im LandPark Lauenbrück.

In der Ausstellung wird der komplette Weltschal von "Made auf Veddel" als „soziales Kunstwerk im Park“ präsentiert, außerdem werden Arbeiten gezeigt, die im Rahmen der LandAtelier-Werkstatt entstanden sind.

Die TeilnehmerInnen des LandPark Förderprojektes LandAtelier haben vier weitere Flaggen für den Weltschal erstellt: Die Flaggen von Niedersachsen, Rotenburg (Wümme), der Samtgemeinde Fintel und Lauenbrück. Die regionalen Fahnen wurden zur Ausstellungseröffnung am 9. August im Rahmen des Festaktes zum Jubiläumsparkfest des LandPark Lauenbrück offiziell ergänzt.

Beendet wird die Ausstellung „Flagge zeigen für Vielfalt“ am 30. November 2019 mit einer feierlichen Finissage.

LandAtelier-Bustransfer (ab 09.09.2019)

Busfahrplan LandAtelier im LandPark Lauenbrück

Speziell für die Teilnehmerinnen und ihre Kinder fährt jeden Montag ein Shuttle-Bus zum LandAtelier.

Der Bus fährt ab Rotenburg (Wümme) über Scheeßel, Sittensen, Helvesiek, Lauenbrück zum LandPark Lauenbrück.

Hier der aktuelle LandAtelier-Fahrplan (ab 09.09.2019).

Es geht weiter! Das "LandAtelier" geht in die 2. Runde

Nach dem erfolgreichen Start 2018 wird das Förderprojekt "LandAtelier" im LandPark Lauenbrück seit dem 04.02.2019 fortgesetzt!

Das Projekt richtet sich in erster Linie an Frauen mit Migrationshintergrund und ihre Kinder, die gemeinsam mit DesignerInnen und SchneiderInnen, unterstützt durch "Made auf Veddel" auf eine professionelle Ausbildung im textilen Bereich hinarbeiten. Im LandAtelier wird gestrickt, gehäkelt und genäht - und gelacht!

Auch Frauen ohne Migrationshintergrund sind herzlich willkommen, die Interesse an Arbeiten im textilen Bereich und dem Austausch mit den Frauen haben. Gerne weitersagen!

Zusätzlich bietet der LandPark Lauenbrück die Möglichkeit, dass auch die Kinder der Frauen (von 4 – 12 Jahre) im LandPark durch fachkompetentes Personal natur- und umweltpädagogisch betreut werden, während die Frauen lernen und arbeiten.

Nebenbei können die Frauen ihre Deutschkenntnisse vertiefen und textile Arbeiten ergänzend in Heimarbeit fertigen.

Interessierte Frauen mit und ohne Migrationshintergrund und ihre Kinder sind herzlich eingeladen, am LandAtelier im gemeinnützigen LandPark Lauenbrück teilzunehmen.

Das LandAtelier findet findet montags von 14.45 – 17.45 Uhr einmal wöchentlich (außer in den Ferien) statt.

Speziell für die Teilnehmerinnen und ihre Kinder fährt jeden Montag ein Shuttle-Bus zum LandAtelier in den LandPark Lauenbrück.
Den Fahrplan für den Bus-Transfer ins LandAtelier finden Sie hier!

Weitere Informationen erteilt gerne Katharine von Schiller unter Tel.: 04267-954760 oder per E-Mail an sekretariat@landpark.de.

Die LandAtelier-Idee: Designer-Mode „Made auf Veddel“ von Sibilla Pavenstedt bald auch „Made in Lauenbrück“

LandAtelier im LandPark Lauenbrück

Förderprojekt „LandAtelier“ bietet geflüchteten Frauen eine Beschäftigung und professionelle Ausbildung rund um textile Handarbeit - inklusive Kinderbetreuung im LandPark Lauenbrück

Bereits Ende 2008 wurde die Idee „Made auf Veddel“ geboren und von der Designerin Sibilla Pavenstedt im Stadtteil Hamburg-Veddel in die Tat umgesetzt. Bei „Made auf Veddel“ entstehen Kleidungsstücke und Accessoires von höchster Qualität handgefertigt in Zusammenarbeit mit Frauen mit Migrationshintergrund sowie geflüchteten Frauen. Jedes Stück ist ein Unikat und trägt ein Etikett mit dem Namen der Frau, die es hergestellt hat. Die Frauen auf der Veddel fertigen jedoch nicht ausschließlich hochwertige Kleidungsstücke, sondern auch luxuriöse und einzigartige Saison-Kollektionen wie Oster-Schmuck und umhäkelte Weihnachtskugeln aus Kaschmir, Mohair, Merino-Wolle und Seide.

„Es herrscht eine wundervolle Atmosphäre. Seit neun Jahren kommen die Frauen gerne zusammen, lernen sich kennen, werden vertrauter und sprechen offener miteinander. Durch die Frauen, die bereits für den Verein „Made auf Veddel“ arbeiten, konnten wir weitere Migrantinnen für den Verein begeistern.“ erzählte Kerstin Rauer-Dahle von „Made auf Veddel“.

Internationale Mode und die Integration ausländischer Frauen werden elegant miteinander verwoben, denn Handarbeit hat in vielen Ländern eine lange Tradition und wird von vielen Frauen ausgeübt.

Wie bereits beim Projekt „Made auf Veddel“ möchte auch das LandAtelier im LandPark Lauenbrück diese Fähigkeiten aufgreifen und auf eine professionelle Ausbildung gemeinsam mit DesignerInnen und SchneiderInnen im textilen Bereich hinführen. Zusätzlich bietet der LandPark Lauenbrück die Möglichkeit, dass auch die Kinder der Frauen (von 4 – 12 Jahre) im LandPark durch fachkompetentes Personal natur- und umweltpädagogisch betreut werden, während die Frauen lernen und arbeiten.

Nebenbei können die Frauen auch noch ihre Deutschkenntnisse vertiefen und textile Arbeiten ergänzend in Heimarbeit fertigen.

Das Projekt „LandAtelier“ ist ein Förderprojekt des LandPark Lauenbrück, das durch 2jährige intensive Vorarbeit von Katharine von Schiller, zahlreichen Telefonaten, Anfragen und mit Unterstützung durch den Landkreis, insbesondere durch Marie Charbonnier von der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe beim Landkreis Rotenburg nun starten kann. Die Fördergelder sind zunächst auf ein Jahr ausgelegt, daher werden auch weiterhin Sponsoren und Förderer für dieses Projekt gesucht, um den Fortbestand zu sichern.

Interessierte Frauen mit Migrationshintergrund und ihre Kinder sind herzlich eingeladen, am LandAtelier im gemeinnützigen LandPark Lauenbrück teilzunehmen. Die Veranstaltung unter der professionellen Begleitung der Designerin Sibilla Pavenstedt und der fachlichen Leitung des Teams „Made auf Veddel“ findet montags von 14.30 – 17.30 Uhr einmal wöchentlich statt. Im LandAtelier wird gestrickt, gehäkelt und genäht. Angemeldete Kinder werden in diesem Zeitraum vor Ort pädagogisch betreut.

Speziell für die Teilnehmerinnen und ihre Kinder fährt jeden Montag ein Shuttle-Bus zum LandAtelier in den LandPark Lauenbrück. Den Fahrplan für den Bus-Transfer ins LandAtelier finden Sie hier!

Der aktuelle LandAtelier-Flyer zum Herunterladen & Weitersagen

Flyer LandAtelier

Hier können Sie den aktuellen LandAtelier-Flyer herunterladen.
Gerne weitersagen! Wir freuen uns über interessierte Teilnehmerinnen.

Weitere Informationen gerne im LandPark Lauenbrück bei der Projektleiterin Katharine von Schiller, Tel. 04267-954760 oder per E-Mail an sekretariat@landpark.de.

Mehr zu Projekte

Nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal und nach Ihren persönlichen Bedürfnissen gestalten und weiter verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Nutzung von Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.